Kenia-Hilfe auf den ersten Märkten vor Advent

Adventsmarkt Münsingen-Magolsheim

So einen Weihnachtsmarkt gibt es nicht überall: In einer beheizten Kartoffelhalle fand am 23. November der jährliche Adventsmarkt in Magolsheim statt. Auch die Kenia-Hilfe Schwäbische Alb hatte hier einen Stand. Selbst Gebasteltes von Madleine und Antje Knehr und leckere Crepes in allen Variationen, von Franziska Metzger und anderen gekonnt zubereitet, wurden dort restlos verkauft. Dabei kam ein namhafter Betrag für die Kenia Hilfe und somit für die Kinder in Karai zusammen. Allen “Käufern” nochmals ein herzliches Dankeschön hierfür. Ein für alle Beteiligten schöner und gemütlicher Adventsmarkt ging so zufriedenstellend zu Ende.

(von Madleine Knehr)

 

Basar Landheim Buttenhausen

Die großen und kleinen Taschen vom Label nyuzi blackwhite, die in einem Workshop der Berufsschule in Karai  entstehen, waren der Blickfang am Stand der Kenia-Hilfe beim traditionellen Basar des Landheims Buttenhausen und fanden viele Liebhaberinnen. Aus gebrauchten Zementsäcken kombiniert mit schwarzem Stoff oder Kunstleder entwirft die Gründern des Labels, Sarah Müller, immer wieder neue, trendige Produkte. Upcycling ist die passende Bezeichnung für die Entstehung von Rucksäcken, Laptopthüllen, Utensilos, Geldbeuteln oder Kosmetiktäschchen.  www.nyuzi-blackwhite.de

Ein jährlicher Renner im bunten Angebot der Kenia-Hilfe sind die silbernen Sterne mit feinem Lochmuster, aufwendig gestupft von Brigitte Buck. Auch das Sortiment an Wollsocken, handgestrickt von Brigitte Buck und Irmela Schopf, fand wieder erfreute Abnehmer.

(von Gisela Keller)